309.20 - Zahnriemenförderer 24V, Antrieb über Motorrolle

individuell konfigurierbar

Next Materialnummer:
00-01-06-02-46
SKU:
309.20_99

Downloads:

Folgende Downloads stehen für dieses Produkt zur Verfügung:

PDF icon Datenblatt
DWG icon 2D-CAD Layout
ZIP icon 3D-CAD Layout

Der next Zahnriemenförderer Typ 309.20 ist geeignet für den Transport von Behältern, Kartons und anderen Ladungsträgern. Der Zahnriemenförderer eignet sich besonders gut für den getakteten Transport, insbesondere bei hohen Beschleunigungen und einem geräuscharmen Befördern von Fördergut. Vor allem als Schnittstelle zwischen Geräten, welche unter das Fördergut greifen, sind die geteilten Riemenstränge notwendig.

309.20 Bild 1

Das Fördergut wird von den Riemen und deren umlaufenden Bewegung linear in Förderrichtung bewegt.

309.20 Bild 2

Der Antrieb erfolgt über eine Motorrolle. Jeder Riemenstrang des Zahnriemenförderers wird über diese Motorrolle angetrieben.

Gewichte Nutzlast (inkl. LHM) [kg/m] max. 50
Dynamik Fördergeschwindigkeit [m/s] 0,1 - 1,0
Aktorik Antriebsleistung [kW] 0,05
Umgebung Temperaturbereich [°C] 5 - 40
Luftfeuchtigkeit [%] max. 80
Oberfläche Abdeckleiste hellgrau / schwarz / rot / signalblau / gelbgrün / signalgelb
Stahlteile galvanisch verzinkt
Aluminiumteile natur

Abmessungen in mm, Standardausführung - Sondermaschinen auf Anfrage

309.20 Bild 3
Geometrie Riemenabstand (RA ges) 200 - 950 (in 50 mm Schritten, abhängig von der EL)
Riemenabstand 1 (RA1) min. 80
Riemenabstand 2 (RA2) min. 80
Anzahl Riemenstränge1 max. 12
Riemenbreite (RB) 16
Fördergutbreite (nach Riemenabstand) min. 220 max. 800
Förderlänge (FL) 385 - 1127,5 (in 27,5mm Schritten)
Gesamtbreite (B) EL + 60
Gesamtbreite mit Zubehör B + 35
Einspannlänge (EL) 356 / 450 / 550 / 650 / 750 / 850 / 950 / 1050
Förderhöhe (FH) min. 195
Förderrichtung reversierbar
Stützenabstand (STA) max. 897,5
Einrückmaß der Stütze (X) min. 115
Tragmittel Zahnriemen

Abmessungen in mm, Standardausführung            
1abhängig von Gewicht, Einspannlänge (EL), Fördergeschwindigkeit

Lieferumfang gemäß Konfiguration

Zahnriemenförderer weisen eine hohe Dynamik und Positioniergenauigkeit auf und kommen oft in Zusammenhang mit Handling-Funktionen zum Einsatz. Sie eignen sich besonders gut für den getakteten Transport oder als Übergabeförderer. Die geteilten Riemenstränge ermöglichen es anderen Geräten das Fördergut von unten anzuheben. Zahnriemenförderer bilden somit üblicherweise die Schnittstelle zwischen Förderstrecke und Geräten, die unter das Fördergut greifen, wie z.B. Regalbediengeräte oder Umlaufförderer.

Folgende Rahmenbedingungen sind bei der Dimensionierung von Zahnriemenförderern zu berücksichtigen:

1) Es müssen sich mindestens 2 Riemenstränge unter dem Fördergut befinden.

2) Um ein Kippen des Fördergutes zu verhindern, sind die Riemenstränge so nah wie möglich zum Rand  des Fördergutes hin zu platzieren.

Dies hat zur Folge, dass bei unterschiedlichen Fördergutabmaßen mehrere Riemenstränge notwendig sind, um die Bedingungen unter 1) und 2) einzuhalten.

Für die Positionierung der Riemenstränge ist die Beschaffenheit des Fördergutbodens maßgeblich (glatt, Vertiefungen, Stapelrand). Die möglichen Riemenabstände und Förderlangen sind den Datenblättern der einzelnen Zahnriemenförderer zu entnehmen.