311.01 - Schrägrollenförderer Tangentialantrieb

individuell konfigurierbar

Next Materialnummer:
00-01-04-21-93
SKU:
311.01_99

Downloads:

Folgende Downloads stehen für dieses Produkt zur Verfügung:

PDF icon Datenblatt
DWG icon 2D-CAD Layout
ZIP icon 3D-CAD Layout

Der next intralogistics Schrägrollenförderer Typ 311.01 ist für den Transport von Behältern und Kartons geeignet. Es wird ein Ausrichten des Fördergutes am Bahnrand erreicht. Der Antrieb wird rechts bzw. links unter der Bahn angeordnet.

311.01 Bild 1

1) Das Fördergut wird von den Rollen und durch deren Drehung in Förderrichtung bewegt.

311.01 Bild 2

2) Jede Rolle wird separat durch den Reibschluss des Flachriemens angetrieben.

311.01 Bild 3

3) Die Schrägstellung der Rollen bewirkt eine Bewegung des Fördergutes über die Mitte des Förderers hin zur Seitenführung.

311.01 Bild 4

4) Am Ende des Schrägrollenförderers ist das Fördergut in einer definierten Position.

Gewichte Nutzlast (inkl. LHM) [kg/m] max. 50
Dynamik Fördergeschwindigkeit [m/s] 0,3 - 1,0
Aktorik Antriebsleistung [kW] 0,37 - 0,55 (abhängig von Betriebsparametern)
Umgebung Temperaturbereich [°C] 5 - 40
Luftfeuchtigkeit [%] max. 80
Oberfläche Abdeckleiste hellgrau / schwarz / rot / signalblau / gelbgrün / signalgelb
Stahlteile galvanisch verzinkt
Aluminiumteile natur

Abmessungen in mm, Standardausführung - Sondermaschinen auf Anfrage

311.01 Bild 5

Rollenteilung (T) 62,5
Förderwinkel (FW) [°] 6,5
Fördergutbreite (FGB) abhängig von EL, maximal empfohlen 1000
Fördergutlänge (FGL) min. 187,5
Förderlänge (FL)1 875 / 2500
Gesamtbreite (B) / mit Zubehör EL + 60 / B + 35
Einspannlänge (EL) 450 / 550 / 650 / 750 / 850 / 950 / 1050
Förderhöhe (FH) min. 275
Förderrichtung (FR) nicht reversierbar
Stützenabstand (STA) max. 2000
Einrückmaß der Stütze (X) min. 250
Tragmittel (TM) Rollen (zylindrisch)
Rollendurchmesser (RD) 50

Abmessungen in mm, Standardausführung
1abhängig von der Fördergutlänge

Lieferumfang gemäß Konfiguration

Schrägrollenförderer kommen zum Einsatz, wenn der Prozess eine Ausrichtung des Fördergutes zum Rand der Förderbahn hin erfordert, wie z.B. beim Etikettieren, Scannen oder dem Ausschleusen mit hohem Durchsatz.

Mindestförderlänge Schrägrollenförderer

Um eine ordnungsgemäße Ausrichtung des Fördergutes zu gewährleisten, ist die Mindestförderlänge des Schrägrollenförderers zu ermitteln. Diese ist maßgeblich von den Abmaßen des Fördergutes abhängig.

Die minimale Förderlänge errechnet sich wie folgt:

FLmin
minimal benötigte Förderlänge
EL
Einspannlänge
FGBmin
minimale Fördergutbreite
FW
Förderwinkel (Schrägstellung der Rollen)
FGLmin
minimale Fördergutlänge

Daruber hinaus ist darauf zu achten, dass der Schrägrollenförderer nicht länger als nötig ausgeführt wird,  da es ansonsten zu einer erhöhten Reibung zwischen Seitenführung und Fördergut kommt. Die Schrägrollenförderermodule sind in den Förderlängen 875 mm und 2500 mm verfügbar.

Beispiel

Einspannlänge EL = 450 mm
Fördergutbreite des kleinsten Fördergutes FGBmin = 300 mm
Fördergutlänge des kleinsten Fördergutes FGLmin = 400 mm
Förderwinkel FW = 6,5°
Somit ergibt sich für FLmin = 1717 mm

Es empfiehlt sich somit, zwei Schrägrollenförderermodule mit einer Förderlänge von jeweils 875 mm hintereinander zu verwenden.


Search engine powered by ElasticSuite