330.01 - Rollenbahn ohne Antrieb

individuell konfigurierbar

Next Materialnummer:
00-01-04-22-16
SKU:
330.01_99

Downloads:

Folgende Downloads stehen für dieses Produkt zur Verfügung:

PDF icon Datenblatt
DWG icon 2D-CAD Layout
ZIP icon 3D-CAD Layout

Die next Rollenbahn Typ 330.01 ist ein Förderer ohne Antrieb, der nur mittels Schwerkraft angetrieben wird. Die Rollenbahn ist geeignet für den Transport von Behältern, Kartons und anderen Ladungsträgern.

330.01 Bild 1
330.01 Bild 3
330.01 Bild 2

Die next Rollenbahn ist eine Förderstrecke ohne Antrieb.

330.01 Bild 4

Der Antrieb der Rollen erfolgt durch die leichte Neigung der Bahn und die dadurch entstehende Bewegung des Fördergutes über die Rollen. Das Fördergut wird mit einer gemäßigten Geschwindigkeit bis ans Ende der Förderstrecke befördert und wird dort z. B. durch einen Endanschlag gestoppt.

Gewichte Nutzlast (inkl. LHM) [kg/m] max. 50
Dynamik Fördergeschwindigkeit [m/s] Abhängig von der Fördersituation
Aktorik Antriebsleistung [kW] ohne Antrieb
Umgebung Temperaturbereich [°C] 5 - 40
Luftfeuchtigkeit [%] max. 80
Oberfläche Abdeckleiste hellgrau / schwarz / rot / signalblau / gelbgrün / signalgelb
Stahlteile galvanisch verzinkt
Aluminiumteile natur

Abmessungen in mm, Standardausführung - Sondermaschinen auf Anfrage

330.01 Bild 5

Geometrie Rollenteilung (T) 55 82,5 110
Fördergutbreite abhängig von EL, maximal empfohlen 1000
Fördergutlänge min. 165 min. 247,5 min. 330
Förderlänge (FL) unbegrenzt
Gesamtbreite (B) EL + 60
Gesamtbreite mit Zubehör B + 35
Einspannlänge (EL) 356 / 450 / 550 / 650 / 750 / 850 / 950 / 1050
Neigungswinkel (NW) [°] 0 ≤ NW ≤ 28
Einlaufhöhe (EH) tan(NW)*FL+AH
Auslaufhöhe (AH) min. 135
Förderrichtung reversierbar
Stützenabstand (STA) max. 2500
Einrückmaß der Stütze (X) min. 115
Tragmittel Rollen (zylindrisch)
Rollendurchmesser (RD) 50

Abmessungen in mm, Standardausführung

Lieferumfang gemäß Konfiguration

Rollenbahnen sind häufig an Arbeitsplätzen oder am Ende von Förderstrecken zu finden. Sie besitzen keinen eigenen Antrieb und werden waagrecht oder mit Gefälle ausgeführt. Das Fördergut wird von Hand oder durch die Schwerkraft transportiert. Bei Rollenbahnen mit Neigung ist darauf zu achten, dass die Geschwindigkeit des Fördergutes nicht zu hoch wird. Die Neigung ist dabei so gering wie möglich zu wählen. Darüber hinaus tritt bei geneigten Rollenbahnen Staudruck auf. Bei der Dimensionierung ist darauf zu achten, dass die unter Kapitel „Staudruck“ aufgeführten Effekte nicht auftreten. Das Ende einer Rollenbahn ist durch einen  Endanschlag oder eine Sperre abzuschliesen. Bei geneigten Schwerkraftbahnen sollten die Fördergutgewichte nicht zu unterschiedlich sein.